Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kontakt Katalog Français Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkosten
0,00 CHF
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 CHF

Babyschalen

(132 Artikel)

Mehr anzeigen

Babyschalen für sicheres Autofahren

Auf der Suche nach einem Kindersitz fürs Auto stoßen frisch gebackene Eltern früher oder später auf die Babyschale. Sie wird bei Neugeborenen zum Transport in Kraftfahrzeugen eingesetzt und bietet jede Menge Sicherheit und viel Komfort. In ihr hat Dein Nachwuchs eine halb aufrechte Position. Für die Sicherheit sind Babyschalen mit einem eigenen Gurtsystem ausgestattet. Das unterscheidet sie vom Angebot für Kindersitze für ältere Kinder, die den vorhandenen Gurt im Fahrzeug nutzen. Bei Babyschalen ist wahlweise ein Drei-Punkte-Gurt oder Fünf-Punkte-Gurt integriert. Es kann auf die Körpergröße Deines Babys abgestimmt werden und verhindert das Herausfallen aus dem Kindersitz. Zusätzlich ist ein Tragegriff vorhanden, mit dem Du die Babyschale ganz einfach aus dem Auto nehmen kannst. Der Griff lässt sich bei Bedarf umklappen, so dass er dem Nachwuchs nicht im Weg ist. Verschiedene Hersteller von Babyschalen wie Maxi Cosi, Cybex oder Britax Römer entwickeln sichere und clevere Produkte und verfügen über eine langjährige Erfahrung.

Mit oder ohne Isofix – Babyschale richtig befestigen

Nach der neuen Sicherheitsverordnung ECE R129 werden alle „i-Size-Kindersitze“ nicht mehr, wie früher nach dem Alter, sondern nach Körpergröße und Gewicht eingestuft. Darüber hinaus besagt das Gesetz, dass Dein Baby bis mindestens 15 Monate rückwärtsgerichtet fahren muss. Alle i-Size-Kindersitze bzw. Babyschalen werden immer mit einer Isofix-Base eingebaut. Dadurch wird das Risiko eines falschen Einbaus minimiert. Die meisten Autos verfügen mittlerweile über eine Isofix-Befestigung. Sie befindet sich zwischen Rückenlehne und Sitzpolster. Hier kannst Du eine Isofix-Basisstation anbringen. Über die Click&Go-Installation kannst Du dann deine Babyschale ganz einfach im Fahrzeug anbringen. Falls Du keine Isofix-Befestigung im Auto hast, musst Du die Babyschale rückwärtsgerichtet mit dem Sicherheitsgurt des Autos befestigen. Bitte beachte dazu die Gebrauchsanweisung des Babyschalen-Herstellers.

Was muss ich beim Kauf einer Babyschale beachten?

  • Sicherheit: Wichtig ist, dass der Sitz geprüft ist. Seit 2013 ist die neue Sicherheitsverordnung ECE R129 in Kraft getreten. Parallel zur ECE R 44/04-Norm werden Kindersitze nach der neuen i-Size-Norm angeboten. Während die alte Norm Kindersitze nach kg klassifiziert, werden alle i-Size Babyschalen und Kindersitze nach Körpergröße und Gewicht des Kindes eingestuft. Erfüllt Dein Kind nicht mehr eines der vom Hersteller angegebenen Kriterien für Deine i-Size Babyschale, dann muss der nächstgrößere Kindersitz her.
  • Position: Aus Sicherheitsgründen sollte die Babyschale auf dem Rücksitz positioniert werden. Falls Du sie trotzdem auf dem Beifahrersitz anbringst, ist es nicht verboten. Es muss allerdings zwingend der Beifahrer-Airbag ausgeschaltet werden. Wird er ausgelöst, kann er Dein Baby schwer verletzen.
  • Gewicht: Für eine einfache Handhabung spielt das Eigengewicht der Babyschale eine wichtige Rolle. Schließlich wirst Du sie bei Bedarf aus dem Auto nehmen und sie dient als Tragevorrichtung. Hier gibt es Modelle mit 3 – 5 kg. Falls Dein bevorzugtes Modell zu schwer ist, prüfe ob Dein Kinderwagen mit der Babyschale kompatibel ist. Oft gibt es vom Kinderwagenhersteller entsprechende Adapter. Achte jedoch darauf, dass Dein Kleines nicht zu viel Zeit in der Babyschale verbringt. In dieser Körperhaltung wird die noch nicht vollständig ausgebildete Rückenmuskulatur stark strapaziert. Bei zu häufiger Nutzung kann es daher zu Haltungsschäden kommen.
  • Sitzverkleinerer: Die meisten Babyschalen werden mit einem Sitzverkleinerer angeboten. Er garantiert, dass auch Neugeborene sicher im Sitz liegen und kann bei Bedarf entfernt werden. Je nach Hersteller bietet der Sitzverkleinerer unterschiedlich viel Platz. Je nachdem ob Dein Baby im Winter oder im Sommer zur Welt kommt, braucht es wegen der Kleidung mehr oder weniger Platz.
  • Isofix-Basisstationen: Bei der Auswahl einer Isofix-Basisstation musst Du Dir vorher Gedanken machen, ob Du nur für die Babyschale oder auch für den nächsthöheren Kindersitz eine Isofix-Basisstation möchtest. Hier bei baby-walz gibt es von Herstellern wie Maxi-Cosi oder Britax Römer verschiedene Kombi-Modelle.
  • Zubehör: Die Palette beim Zubehör reicht von Insekten- bzw. Regenschutz über Baby-Rückspielgel bis zur Einschlagdecke. Stöbere durch die Kategorie Kindersitze-Zubehör und Du findest sicher das notwendige Zubehör für Dich und Dein Kleines.

Welche Babyschale ist die Beste?

Auch dieses Jahr testete Stiftung Warentest zusammen mit ADAC 15 neue Babyschalen. Neben Kriterien wie Handhabung, Ergonomie und Schadstoffgehalt wird vor allem die Unfallsicherheit beleuchtet. In einem Crashtest müssen Babyschalen mit Dummys einen Frontal- und Seitenaufprall überstehen. Die Testsieger aus der "test"-Ausgabe 06/2021 findest Du auch hier bei uns. Folglich stellen wir die 3 besten Babyschalen vor:

  • Maxi-Cosi Tinca: Zu den Testsiegern gehört "Tinca" von Maxi-Cosi mit der Gesamtnote "gut". In der Kategorie "Sicherheit" verleiht Stiftung Warentest der Babyschale sogar die Bestnote. Als großen Pluspunkt für mehr Komfort ist die gute Auspolsterung der Schale zu erwähnen. Mitgeliefert wird auch ein Sitzverkleiner, mit dem die Babyschale bereits ab Geburt nutzbar ist. Sie lässt sich besonders leicht transportieren und ist Dank des Travelsystems mit den meisten Kinderwagen kompatibel.
  • STOKKE iZi Go Modular X1 i-Size: Diese Schale ist mit einem Seitenaufprallschutz ausgestattet. Sie kann für Babys mit einer Körpergröße von 40cm - 75 cm verwendet werden. Geht der Kopf bis zum Rand der Babyschale, muss ein neuer rückwärtsgerichteter Kindersitz her. Die Babyschale ist nach UN Reg. 129 („i-Size“) zugelassen. Da die Babyschale Teil eines Modulsystems ist, passt der nächst größere Kindersitz von STOKKE auf die Basisstation. Mit dem separat erhältlichen Adapter passt die Babyschale auf dem Kinderwagengestell von STOKKE.
  • Cybex Aton B: Die Babyschale von Cybex wurde bereits im Jahr 2020 von Stiftung Warentest mit der Gesamtnote "gut" ausgezeichnet. Beim Schadstoffgehalt bekam sie sogar die Note "sehr gut". Die i-Size Babyschale ist für Kinder bis einer Körpergröße von 87 cm gedacht, das entspricht ungefähr einem Alter von eineinhalb Jahren. Ein lineares Seitenaufprallschutz sorgt für ein geringes Verletzungsrisiko beim Seitenaufprall. Auch diese Babyschale lässt sich problemlos auf ein Cybex Fahrgestell anbringen.

Alle i-Size Babyschalen können auf Sitzplätzen mit der Markierung "i-Size" und in solchen Fahrzeugen, die die Kindersitzherstellen bekannt gegeben haben, montiert werden. Wichtig!: Hat der Kopf den Rand der Babyschale erreicht, dann ist ein Folgekindersitz nötig.

Babyschale mit Fahrgestell für kurze Trips

Die meisten großen Hersteller wie Maxi-Cosi, Cybex, Römer oder Stokke bieten Reise- oder Travelsysteme an. Dabei werden Kinderwagen-Fahrgestelle durch separat angebotene Adapter mit der Babyschale kompatibel. Praktisch ist die Babyschale mit Fahrgestell vor allem für einen kurzen Einkaufsbummel oder einen kleinen Spaziergang. Mithilfe der Adapter befestigst Du einfach die Babyschale auf dem Kinderwagen-Fahrgestell. Dein Baby kann dabei einfach weiterschlafen und muss nicht extra aus der Schale herausgehoben werden. Da für die Gesundheit Deines Babys eine flache Liegeposition am besten ist, sollte Dein Kleines nicht länger wie nötig in der Babyschale verweilen. Kurze Fahrten sind für die Wirbelsäule unbedenklich. Allerdings raten Experten bei z.B. längeren Autofahrten das Baby alle zwei Stunden aus der Schale zu nehmen.

Hygiene und Sicherheit: Babyschalen richtig pflegen

Besonders wichtig für die Sicherheit bei Babyschalen ist das unbeschadete Material. Wer mit seinem PKW in einen Unfall verwickelt wird, sollte anschließend die Babyschale unbedingt austauschen. Das gilt auch dann, wenn keine sichtbaren Schäden am Material zu finden sind. Schon kleine Risse können bei einem erneuten Unfall die Sicherheit des Kindes deutlich mindern. Um auch hygienisch immer auf der sicheren Seite zu sein, solltest Du den Bezug der Babyschalen regelmäßig reinigen. Bei einigen Modellen lässt er sich abnehmen und Du kannst ihn dann in der Waschmaschine waschen. Ist das nicht möglich, dann solltest Du das Polster regelmäßig abwischen. Dadurch fühlt sich Dein Baby in seiner Babyschale wohl und kann die Fahrt im Auto genießen.