i-size Kindersitze

488 Artikel
Sortieren nach

Du hast 40 von 488 Artikeln gesehen

Was bedeutet i-Size?

Jeder Kindersitz hat ein Etikett mit einer Zahlen-Buchstaben-Kombination, die die Prüfnorm i-Size beschreibt. Aktuell sind drei Kindersitz-Normen zugelassen: i-Size/ ECE R 129, ECE R 44/04 und ECE R 44/03. i-Size ist nur ein Teil der neuen Kindersitz-Norm ECE R 129 und bezieht sich nur auf Isofix-Systeme für Kinder bis max. einer Körpergröße von 105 cm.

Was ist der Unterschied zwischen i-Size und der bisherigen Prüfnorm?

Die bisherige Prüfnorm ist die ECE R 44/04, die 2005 erlassen wurde. Seitdem hat sich in Punkto Sicherheit und Technologie einiges getan. Die neue Prüfnorm i-Size entspricht den aktuellen Erkenntnissen. Die größten Änderungen sind:

  • Die alten Normen klassifizieren Kinderrückhaltesysteme nach kg. Bei i-Size werden Babyschalen und Kindersitze nach Körpergröße und Gewicht eingestuft.

  • Beim Prüfverfahren ist ein Seitencrashtest verbindlich

  • Kinder bis mind. 15 Monate müssen rückwärtsgerichtet fahren

  • Fahrzeuge mit einem „i-Size ready“ Zertifikat garantieren die Kompatibilität mit einem nach i-Size zugelassenem Kindersitz

Sind i-Size Kindersitze verpflichtend?

i-Size ist eine Prüfnorm, nach der Kindersitze zugelassen werden. Kindersitze ohne i-Size und ohne ISOFIX dürfen weiterhin verwendet werden. Fällt die Entscheidung auf einen i-Size Kindersitz, dann muss er der neuen Norm entsprechen. Weiterführende Informationen zu Kindersitznormen findest Du bei ADAC.