Leider ist Dein Browser veraltet. Bitte aktualisiere Deinen Browser, um unsere Seite richtig angezeigt zu bekommen.

Kein Mindestbestellwert

Kauf auf Rechnung gebührenfrei

Kontakt Katalog Français Filialen
Menü

Du hast noch keine Artikel hinzugefügt.

Versandkostenfrei
Gesamtsumme  Inkl. MwSt.
0,00 CHF
Entdecke auch:

Geuther

Schutzgitter

(90 Artikel)
zurück
Seite 1 von 2
nächste

Topseller

Meine zuletzt angesehenen Artikel

Mehr anzeigen

Schutzgitter für mehr Sicherheit im Haus

Der Erkundungs- und Bewegungsdrang von Kleinkindern scheint manchmal grenzenlos zu sein. Leider gibt es im Haus Gefahrenstellen, an den sich Dein Liebling verletzen kann. Vor allem die Treppe kann schnell gefährlich werden. Dein Kleines kann diese Gefahr noch nicht einschätzen und so kann schnell etwas passieren. In dieser Entdeckungszeit musst Du ständig ein Auge auf Deinen Schatz haben und aufpassen, dass ihm nichts passiert. Hier können Schutzgitter Dir die Arbeit abnehmen und Deinen Liebling von größeren Gefahrenquellen fernhalten.

Was sind die wichtigsten Absperrgitter?

  • Treppe: Eine der größten Gefahrenquellen im Haus ist die Treppe. Kleinkinder unterschätzen oft die Gefahr. Ein Sturz von der Treppe kann sehr schmerzhaft und auch gefährlich werden. Mit einem Treppengitter kannst Du die Treppe absperren, sodass Dein Kleines nicht mehr hinauf- oder hinunterklettern kann.
  • Türen: Gibt es bei Dir daheim einen Raum in den Dein Liebling nicht hineingehen soll? Hier kann Dir ein Schutzgitter für die Tür helfen. Damit kannst Du einzelne Türen absperren und somit Deinen Liebling dabei hindern in dieses Zimmer hineinzugehen. Oft können die Modelle für Türen auch für die Treppe verwendet werden.
  • Küche: Dein Kleines möchte am liebsten immer bei Dir sein, auch wenn Du in der Küche stehst und kochst. Der Herd ist für Kleinkinder sehr gefährlich, da sie nicht wissen, dass sie sich daran verbrennen können. Ein Herdschutzgitter wird vor dem Herd aufgestellt und verhindert, dass Dein kleiner Schatz an die Herdplatten fasst und sich daran verbrennt.

Worauf ist beim Kauf eines Schutzgitters zu achten?

  • Qualität: Schutzgitter sollen Deinen Liebling vor bestimmten Gefahrenquellen schützen. Deshalb sollte die Qualität sehr hoch sein. Prüfsiegel geben Dir über die Qualität der Modelle eine gute Auskunft.
  • Material: Das Material des Gitters sollte auf jeden Fall robust und hochwertig sein. Es dürfen keine schädlichen Stoffe oder Lacke verwendet worden sein. Auch sollte das Gitter standfest sein und nicht umfallen, sobald Dein Kleines daran zieht. Ebenfalls ist es wichtig, dass keine scharfen Ecken vorhanden sind, an denen Dein Liebling sich verletzen kann.
  • Höhe: Schutzgitter haben die Aufgabe, dass der Nachwuchs nicht hinüber klettern oder greifen kann. Deshalb ist es wichtig, dass sie hoch genug sind.
  • Montage: Das Schutzgitter sollte richtig montiert sein, um die maximale Sicherheit zu garantieren. Halte Dich deshalb an die Montageanleitung des Herstellers.
  • Schließmechanismus: Es ist wichtig, dass Dein Liebling das Gitter nicht alleine öffnen kann. Du solltest dagegen mit einer Hand den Schließmechanismus bedienen können.
Diese Website setzt Cookies auf Deinem Endgerät. Erfahre mehr über Cookies und die von unserer Website erhobenen Daten in unserer Datenschutzrichtlinie. Hier erhältst Du auch Informationen darüber, wie Du die Cookie-Einstellungen ändern kannst. Wenn Du fortfährst oder auf "Akzeptieren" klickst, willigst Du in unsere Nutzung von Cookies im Einklang mit unserer Datenschutzrichtlinie ein.